Auf unseren beiden Friedhöfen geleiten wir verstorbenen Gemeindeglieder zu Grabe.

Unsere Friedhöfe

Der Friedhof ist der Ort, an dem wir unsere Verstorbenen zur letzten Ruhe geleiten. Bei der kirchlichen Trauerfeier tröstet uns die christliche Hoffnung, dass die Wegbegleitung Gottes an der Grenze des Todes nicht abbricht, sondern wir in Gottes Händen geborgen bleiben - auch über den Tod hinaus.  

Die Evangelische Kirchengemeinde Querenburg ist Eigentümerin von zwei Friedhöfen, die an der Schattbachstraße und der Alten Ümminger Straße gelegen sind. 

Beide Friedhöfe verfügen über eine Friedhofskapelle für Aufbahrung und Trauerfeiern. Bis zur Bestattung können Angehörige jederzeit mit dem Besucherschlüssel die Trauerhalle betreten. 

Für Erd- oder Urnenbestattungen stehen verschiedene Grabarten zur Verfügung.  

In einem Faltblatt haben wir Informationen über unsere Friedhöfe und die unterschiedlichen Bestattungsformen für Sie zusammengestellt. 

 

Für alle Fragen rund um die Bestattung und den Friedhof (z.B. mögliche Arten von Grabstätten, Auswahl möglicher Grabplätze und Gestaltung) hilft Ihnen unser Friedhofsverwalter Andreas von Sondern gerne weiter. 

Bei Fragen rund um Einträge ins Kirchenbuch oder die Abrechnung wenden Sie sich bitte an die Kolleginnen des Gemeinde- und Friedhofsamtes.

Die evangelischen Friedhofsgemeinden in Bochum haben eine gemeinsame Broschüre herausgebracht, in der alle evangelischen Friedhöfe in der Stadt vorgestellt werden und auch Wissenswertes rund um den Trauerfall vermittelt wird.

Bitte hier klicken für Google-Search.
    Dazu Fotos von Heinz-Fritz Mayer (u.a.).

Für den 'Alten Kirchhof von Ümmingen' hat die 'Initiative zur Erhaltung des Ümminger Kirchhofs' ein Faltblatt herausgegeben.

Zur gärtnerbetreuten Gemeinschaftsgrabanlage 
„Garten der Erinnerung Schattbach“ hier weiterlesen.

Zu unserem „Garten der Erinnerung Schattbach“  findet man weitere Informationen (Verfügbarkeit, Bestattungsart, Preis) durch Klick auf den grünen Punkt der jeweiligen Grabstelle.

 

125 Jahre Friedhof Schattbachstraße

125 Jahre Friedhof Schattbachstraße

Bitte ins Bild klicken.

Am 21. April 1895, dem Sonntag Quasimodogeniti, wurde unser Friedhof an der Schattbachstraße vor über 125 Jahren eingeweiht.
Die evangelische Kirchengemeinde Querenburg hatte  eine Gedenkfeier vorbereit und sich darauf gefreut. Doch das hat die Covod-19-Pandemie gründlich verhindert. 

 


Bitte hier klicken für den WAZplus-Artikel vom 29. Juni
von Sven Westernströer  (PDF 908 KB).

Lage

Friedhof Schattbachstraße 

Parkplatz: Schattbachstraße, Höhe Haus Nr. 58
Haltestelle: „Schattbachbrücke“, Buslinie 346  

Ümminger Friedhof

Parkplatz: Ecke Alte Ümminger Straße / Auf dem Rüggen
Haltestelle: „Alte Ümminger Straße“, Straßenbahnlinie 310

Link zu Stadtplan

Weitere Informationen

Friedhofssatzung 

Änderung der Friedhofssatzung
 Januar 2020 (vom 23.1.2020)

Öffentliche Bekanntmachung
 über die Änderung der Friedhofssatzung

 Januar 2020  (vom 2.4.2020)

Friedhofsgebührensatzung
 (vom 23.01.2020)

Grabmal- und Bepflanzungssatzung

Die evangelischen Friedhofsgemeinden in Bochum haben eine gemeinsame Broschüre herausgebracht, in der alle evangelischen Friedhöfe in der Stadt vorgestellt werden und auch Wissenswertes rund um den Trauerfall vermittelt wird.

Für den 'Alten Kirchhof von Ümmingen' hat die 'Initiative zur Erhaltung des Ümminger Kirchhofs' ein Faltblatt herausgegeben.

Für ihren Friedhof Schattbachstraße ließ die Kirchengemeinde Querenburg die gärtnerbetreute Gemeinschaftsgrabanlage „Garten der Erinnerung Schattbach“ anlegen.
Bitte hier klicken für 360-Grad-Aufnahme von Gero Helm.

Fotos im Seitenkopf: © Martin Huppert