Besondere Veranstaltungen, Neuigkeiten, Berichte

Montags + dienstags + donnerstags - Christliches Yoga

Ab 13. Februar 2023 starten wieder Kurse mit dem Christlichen Yoga.

Bewegungslehrerin Pia Wick bietet Yoga in einer besonderen Form an:
Getragen von christlichen Bibelworten kommen wir in Übungen für den Atem und den Körper zur Ruhe und erschließen neue Kraftquellen.

Wer sich sehnt nach mehr Lebensenergie und Frische,
wer etwas für seine Gesundheit und seinen Körper tun möchte,
wer mehr Entspannung sucht,
wer mehr Raum und Zeit braucht um aufzuatmen,
wer seinen Glauben ganzheitlich leben möchte,
wessen Seele sich Frieden und Ruhe wünscht,
ist herzlich eingladen mehr über christliches Yoga zu erfahren.

Das Thema »Leichte Schultern – entspannter Nacken« (Block 2) wird uns
ab 13. Februar begleiten in den folgenden Kursen.

Montags 18:30 bis 20:00 Uhr in Präsenz oder auch online
6 Termine: Montag  13.2. | 20.2.  |  6.3.  | 13.3.  | 20.3.  | 27.3.
Bitte hier klicken zur Anmeldung.

Donnerstags 18:15 bis 19:45 Uhr in Präsenz oder auch online
6 Termine: Donnerstag 23.2. | 2.3.  |  9.3.  | 16.3.  | 23.3.  | 30.3.
Bitte hier klicken zur Anmeldung.

Dienstags 20:30 bis 21:30 nur online
6 Termine: Dienstag 14.2. | 21.2.  |  7.3.  | 14.3.  | 21.3.  | 28.3.
Bitte hier klicken zur Anmeldung.

Veranstaltungstermine: siehe unsere Homepage - Rubrik TERMINE 
und EKvW-Veranstaltungsdatenbank .

Liste beim Veranstalter
Sela Institut der Stiftung Creative Kirche, Witten

Mitbringen
Matte, warme Decke für die Entspannungsphase, (Sitz-)Kissen.

Veranstaltungsort anzeigen
auf Karte - bei Google Maps - im Stadtplan

Weitere Informationen erhält man über
das Sela Institut für Christliches Yoga.

Montags + dienstags + donnerstags - Christliches Yoga

Ins Bild klicken für höhere Auflösung (PDF 1,55 MB).

Das Projekt „Sela – Institut für christliches Yoga“ wurde von unserer Landeskirche mit dem „TeamGeist“-Förderpreis 2022 ausgezeichnet.

Das Projekt „Sela – Institut für christliches Yoga“ wurde von unserer Landeskirche mit dem „TeamGeist“-Förderpreis 2022 ausgezeichnet.

Fotos im Seitenkopf: © Canan Maaß